Geschichte & Tradition

Geschichte und Tradition der Familie Obermeier im Jagdsport

Als traditionelles Familienunternehmen wurde die Begeisterung für den Jagd- und Schießsport schon über Gene-rationen hinweg weiter vererbt. Bereits vor mehr als 35 Jahren startete das Oberhaupt der Familie Obermeier, durch seine zahlreichen Jagderfahrungen vom Jagd- und Schießsport in den Bann gezogen, damit den lokalen Be-darf nach Waffen und Sportgeräte zu stillen und die Faszination Schießsport zu verbreiten.

Im Laufe der Jahre wuchs das ehemalige Ein-Mann Unternehmen durch die Etablierung des Namens Obermeier im Jagdsport – nicht nur im Freistaat Bayern, sondern in ganz Deutschland, Europa und mittlerweile sogar welt-weit – kontinuierlich weiter. Mit steigenden Umsätzen stiegen dann auch die Kinder Stefanie und Clemens Ober-meier ins Familiengeschäft mit ein und leiten mittlerweile die operativen Tätigkeiten des Unternehmens. Was mit dem Verkauf einiger Waffen an Nachbarn und Bekannten begann, wuchs zunehmend zu einem weltweit agierenden Familienunternehmen, welches jedoch die grundsätzlichen familiären Werte und die Tradition weiterhin groß schreibt.

Heutzutage umfasst das traditionsreiche Familienunternehmen zwei Schießanlagen, das Ladengeschäft, eine weitere Filiale in Österreich und einen weltweit abgerufenen Online-Shop. Als Mitglied des VDB (Verband deutscher Büchsenmacher) engagieren wir uns aktiv für die Einhaltung von qualitativen Standards. Des Weiteren sind wir als IHK Mitglied eine beliebte Ausbildungsstätte für begeisterte Auszubildende, denen wir sowohl unseren hohen Anspruch, als auch die Begeisterung für den Jagd- und Schießsport vermitteln. Trotz allen Wachstums ist jedoch der ursprüngliche Anspruch, die Faszination des Jagd- und Schießsports zu verbreiten, identisch geblieben und prägt nach wie vor als Leitmotiv die Tätigkeiten.